Lawo mc²36 Mischpulte können nun auf die komplette Waves-Bibliothek zurückgreifen

Lawo und Waves, führender Entwickler von Audio-Plug-Ins und Signalprozessoren, präsentieren auf der diesjährigen InfoComm die nahtlose Integration von Waves SoundGrid-Servern in Lawo mc² Mischpulte.

Dies erweitert das Lawo mc²36 All-in-one-Pult ergänzend zur internen DSP-Engine um umfangreiche Echtzeit-Signalverarbeitungsmöglichkeiten. User können nun auf die komplette Waves Plugin-Sammlung zurückgreifen und damit Reverbs, Multi-Tap Delays, grafische Equalizer und Multiband-Kompressoren direkt über Tastatur und Touch-Screen der Konsole steuern. Damit entfallen weitere Bildschirme und Hardware. Der Arbeitsplatz wird deutlich übersichtlicher. Alle Plug-in-Einstellungen lassen sich mit den Mischpult-Snapshots abspeichern  und wieder abrufen.

Mick Olesh, EVP Sales & Marketing bei Waves, kommentiert: „Waves ist über die Zusammenarbeit mit Lawo sehr glücklich und freut sich, seinen Nutzern einen einfachen Zugang zu Waves-Plug-Ins auf Lawo-Konsolen zu ermöglichen. Die Zusammenarbeit mit Lawo steht für unser Engagement, unseren Kunden Waves Plug-ins für alle Situationen und Umgebungen zu bieten.“

Dazu Christian Struck (Senior Product Manager Audio Production bei Lawo): „Die Zusammenarbeit mit Waves ist sehr fruchtbar und angenehm. Beide Unternehmen arbeiten sehr fokussiert und so konnten unsere Entwicklerteams die Integration von Waves-Plug-Ins in unsere Konsolen sehr schnell umsetzen“, Lawo mc² Konsolen sind Audio-Präzisionswerkzeuge und die Waves-Integration ist eine perfekte Ergänzung zu unserem System, insbesondere im Hinblick auf Live- und Install-Anwendungen.“

www.lawo.com