AMSTERDAM, 12. JULI 2018: Integrated Systems Events, der Messeveranstalter der Integrated Systems Europe, hat angekündigt, dass die Veranstaltung 2021 in Gran Via, einem Teil des Messegeländes der Fira de Barcelona in Spanien, vom 2. bis 5. Februar stattfinden wird.

Der neue Veranstaltungsort wird zum festen Standort für die weltweit größte AV- und Systemintegrationsmesse.

Die Entscheidung, die ISE-Ausstellung zu verlegen, fiel nach 18-monatiger Recherche über die Durchführbarkeit eines Verbleibs im Amsterdamer RAI. Mit einem jährlichen Wachstum der ISE-Aussteller und -Teilnehmer von annähernd 10% und einem prognostizierten Wachstum des internationalen AV-Marktes von 5% pro Jahr bis 2021 wurde der Schluss gezogen, dass die ISE über ihren beliebten Standort Amsterdam hinauswächst.

Die ISE 2018 zog 80.923 Besucher an, von denen 22.000 erstmals die Messe besuchten, während 1.296 Aussteller in 15 Hallen 53.000 Quadratmeter Nettofläche belegten. Es wird erwartet, dass die ISE 2019 diese Rekordwerte übertreffen wird.

Mike Blackman, Managing Director Integrated Systems Events, kommentierte: „Die RAI und Amsterdam haben eine fantastische Location geschaffen, waren großartige Partner und haben zum Erfolg der Messe beigetragen. Die Nachfrage der Aussteller und die weiter gestiegenen Besucherzahlen zeigten uns jedoch, dass die begrenzte Fläche die Entwicklung der Messe zu bremsen drohte. Trotz all unserer Bemühungen war dies kein Problem, das wir mit einem Verbleib im RAI Amsterdam lösen konnten.

Wir führten umfangreiche Aussteller- und Besucherrecherchen durch und besuchten viele große Messezentren in Europa, bevor wir diese wichtige Entscheidung trafen. Mit der Ankündigung unseres Umzugs in einen der größten und prestigeträchtigsten Kongresskomplexe Europas können wir uns nun weiterhin darauf konzentrieren, ein einzigartiges Erlebnis für alle zu schaffen und eine langfristige Entwicklung zu planen. Gleichzeitig werden wir dafür sorgen, dass die beiden verbleibenden Ausgaben der ISE im RAI Amsterdam die besten in ihrer glanzvollen Geschichte sind und unsere 14-jährige Zusammenarbeit mit dem Veranstaltungsort und der Stadt zum Abschluss bringen.“

Die Fira de Barcelona ist eine der renommiertesten Kongress- und Tagungsstätten Europas. Der Komplex hat zwei Ausstellungsorte und beherbergt jährlich 140 internationale Messen mit über 30.000 Ausstellern und mehr als zwei Millionen Besuchern. Insgesamt verfügt sie über 400.000 qm Nutzfläche und 14 Hallen.

Die Gran Via ist einer der größten und modernsten Ausstellungsorte Europas. Es verbindet herausragende Architektur mit außergewöhnlicher Funktionalität auf 8 Hallen und 200.000 qm Ausstellungsfläche. Darüber hinaus ist sie beispiellos günstig für den Besucherfluß ausgelegt und bietet modernste Dienstleistungen und Logistik. Sie liegt verkehrsgünstig zum nahegelegenen internationalen Flughafen und zu den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Miteigentümer der ISE, AVIXA und CEDIA, möchten den positiven Nutzen der Entscheidung für den Umzug hervorheben.

David Labuskes, CEO von AVIXA, kommentierte: „Unser Denken bei dieser Entscheidung wurde von unserem Wunsch getrieben, unseren Mitgliedern, Besuchern und Ausstellern auf der ISE einen Mehrwert zu bieten. Wir können diese Ziele besser an einem Ort erreichen, der sich mit uns entwickeln kann und den Markt, in dem wir arbeiten, weiterhin widerspiegelt. Der anhaltende Erfolg der ISE und das erwartete Wachstum im AV-Geschäft führten dazu, dass wir uns darüber klar waren, dass diese Entscheidung in Kürze getroffen werden musste. Ich freue mich, dass wir diese Entscheidung jetzt treffen konnten, um die Ereignisse zu kontrollieren und einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.“

Tabatha O’Connor, CEDIA Global President und CEO, kommentierte: „Der neue Veranstaltungsort ist nicht nur ein hochmodernes Zuhause für unsere Show, sondern die Stadt Barcelona ist auch eine der lebendigsten und aufregendsten Europas. Es ist die perfekte Wahl für eine Messe und eine wachsende Industrie, die Kreativität und Handel fördert.“

Fira ist eine der führenden europäischen Messegesellschaften und eng mit der Marke Barcelona verbunden, einer Stadt mit über hundertjähriger Messetradition. Ihr jährlicher wirtschaftlicher Beitrag für die Stadt Barcelona und ihre Umgebung wird auf über 2.600 Millionen Euro geschätzt. Fira ist ein Konsortium aus der Stadt Barcelona, der katalanischen Landesregierung und der Handelskammer von Barcelona, das öffentliches Eigentum mit autonomer Unternehmensführung verbindet.

Sowohl die ISE 2019 als auch die ISE 2020 finden im RAI Amsterdam statt und werden voraussichtlich die größte und erfolgreichste in der 16-jährigen Geschichte der Messe sein.