Messebericht Prolight + Sound 2016: Neutrik

Messebericht Prolight + Sound 2016: Neutrik präsentiert das XIRIUM Pro.
Messebericht Prolight + Sound 2016: Neutrik präsentiert das XIRIUM PRO.

Neutrik präsentierte mit XIRIUM PRO das neueste auf der DIWA Technologie basierende Produkt: XIRIUM PRO ist modular aufgebaut. Das bedeutet, dass je nachdem was für ein Signal übertragen bzw. empfangen werden soll – analog, digital oder DANTE – die sendende bzw. empfangende Basisstation mit dem entsprechenden Modul bestückt werden kann.

Ein weiteres Feature bietet das Repeater Modul, welches ein redundantes Audiosignal erzeugt, über einen separaten Ausbreitungsweg zum Receiver überträgt und somit Phasenauslöschung verhindert. Im XIRIUM PRO System kann jedem Transmitter ein eigener Repeater zugeteilt werden. Repeater überbrücken bauliche Barrieren, erweitern die Diversität und erhöhen dabei gleichzeitig auch die Reichweite des Systems.

Mit der neuen Software-App ist das Setup von XIRIUM PRO noch einfacher: das Ausrichten der Antennen und die Platzierung des Repeaters wird deutlich vereinfacht, Parametereinstellungen (z.B. Delay, XROC Mode,…) können in wenigen Augenblicken angepasst werden. Während des Betriebs gibt die Überwachung von Signalstärke und Batteriestatus zusätzliche Sicherheit. XIRIUM PRO ist nicht nur elektrisch sondern auch mechanisch äußerst robust und kann entweder mit dem integrierten Akku betrieben oder über Neutrik powerCON Steckverbinder mit Strom versorgt werden.

Das System entspricht der Schutzklasse IP54 und kann im Freien eingesetzt werden, was ein weites Feld an neuen Anwendungen öffnet. Als vollwertiger Kabelersatz spart XIRIUM PRO Zeit und Geld. Aufwändiges Kabelverlegen und Stolperfallen sind damit Vergangenheit. XIRIUM PRO überträgt Sound in Studioqualität ohne jegliche Kompression über große Distanzen und bietet sich somit als ideale Lösung für Live-Veranstaltungen (z.B. Delay Towers, Distribution von hochqualitativen Audiosignalen im Event Bereich,…) an.

Die von Neutrik eigens für diese Anwendung entwickelte Technologie (DiWA: Digital Wireless Audio), welche die Übertragung exzellenter Audioqualität über Distanzen > 500 m von einem Sender auf eine unbegrenzte Zahl von Empfängern (Point-to-Multiple-Point) ermöglicht, arbeitet im lizenzfreien 5GHz Bereich. Selbst bei hohem Funkfrequenzaufkommen garantiert Neutriks DiWA Protokoll ausfallfreie Datenübertragung. DiWA sucht eigenständig nach freien Kanälen und belegt diese dauerhaft. Für besonders widrige Verhältnisse bietet das System zusätzlich den XROC Mode, der die Bitrate reduziert (nur 1 Audiokanal) und sich selbst durch den dichtesten Funkdschungel boxt.

Messebericht Prolight + Sound 2016: Cordial

Messebericht Prolight + Sound 2016: Claudia Köhler und von Cordial.
Messebericht Prolight + Sound 2016: Claudia Köhler und Francois Rousies von Cordial.

Claudia Köhler und Francois Rousies von Cordial präsentieren hier zwei neue Produkte:
Das neue Installations-Datenkabel CCAT 6A des deutschen Kabelherstellers verwendet als Innenleiter außergewöhnlich massive Kupferlitze der Stärke AWG 23/1. Die daraus resultierende geringe Dämpfung in Kombination mit Folien-Paarschirmung ermöglichen hohe Reichweiten in Festinstallations-Umgebungen.

Der flammhemmende FRNC-Mantel erfüllt die Standards der Internationalen elektrotechnischen Kommission (IEC) für halogenfreie Innenkabel IEC 60332, IEC 60754 und IEC 61034. Zur Energieversorgung angeschlossener Geräte wird Power-over-Ethernet (PoE+, IEEE 802.3at, Leistung 25,5 W) unterstützt. Lieferbare Längen: 100 / 500 Meter

CORDIAL CCAT 7A LONG-RUN – Gigabit-Ethernet Mobil-Kabel mit hoher Reichweite
CCAT-Datenkabel mit Litzen-Innenleiter haben Vorteile bei mobiler Verwendung, sie sind flexibel und kostengünstig, erreichen aber unter Verwendung von Gigabit Ethernet Audio-Standards wie DANTE oder RAVENNA oft nur 75 Meter Übertragungsreichweite oder weniger.

Das neue CCAT 7A LONG-RUN von CORDIAL ist für hohe Reichweiten konzipiert und verwendet daher als Innenleiter starke Kupferlitze (AWG 23/7) in Kombination mit einem hoch-belastbaren flexiblen PUR-Mantel und doppelter Schirmung durch Paar und Gesamtschirm. So erreicht das CCAT 7A LONG-RUN extrem niedrige Dämpfungswerte und hohen Schutz gegen elektromagnetische Einstreuungen, bleibt aber flexibel genug für Anwendung z.B. als Audiodaten-Multicore bei Veranstaltungen sowohl innen als auch im Freien.

CORDIAL liefert dieses Kabel als Meterware und auch als Konfektion auf Trommel zusammen mit den robusten neuen NEUTRIK CAT 6A etherCON Steckverbindern mit Wasserschutzklasse IP65. Zur Energieversorgung angeschlossener Geräte wird Power-over-Ethernet (PoE+, IEEE 802.3at, Leistung 25,5 W) unterstützt.
Lieferbare Längen Meterware: 100 / 500 Meter
Lieferbare Längen auf Trommel: 75 / 100 / 125 / 150 Meter

Messebericht Prolilght + Sound 2016: Tascam

Messebericht Prolight + Sound 2016: Tascam zeigte unter anderem den SD-20M.
Messebericht Prolight + Sound 2016: Tascam zeigte unter anderem den SD-20M.

Tascam zeigte u.a. den Solid-State-Recorder SD-20M, ein besonders bedienungsfreundliches Modell zu einem unschlagbaren Preis. Der Recorder benötigt im Rack nur eine Höheneinheit und ist mit zwei Mikrofonvorverstärkern inklusive Phantomspeisung ausgestattet, die die Direktaufnahme mit Mikrofonen ermöglichen. Dabei kann die Aufnahme im Vierkanalbetrieb gleichzeitig über die beiden Mikrofon- und die Line-Eingänge erfolgen.

Im Dual-Aufnahmemodus lässt sich parallel eine zweite Aufnahme mit niedrigerem Pegel erstellen, um gegen etwaige Übersteuerungen gewappnet zu sein.

Der SD-20M ist mit einer Reserve-Batteriestromquelle ausgerüstet – im Falle eines Stromausfalls kann damit die Aufnahme für mehrere Stunden mithilfe von AA-Batterien fortgesetzt werden. Die Aufnahme- und Wiedergabefunktionen lassen sich bequem per drahtgebundener Fernbedienung oder per Fußschalter steuern. Zudem wird es möglich sein, die Wiedergabegeschwindigkeit ohne Beeinflussung der Tonhöhe zu ändern. Speziell entwickelt für Festinstallationen in Schulen, Kirchen, Konferenzräumen oder ähnlichen Einrichtungen empfiehlt sich der Tascam SD-20M als flexible, preisgünstige Lösung für Langzeitaufnahmen.

Messebericht Prolight + Sound 2016: beyerdynamic

Messebericht Prolight + Sound 2016: beyerdynamic präsentierte das
Messebericht Prolight + Sound 2016: beyerdynamic präsentierte das TG MM1w.

Neu bei beyerdynamic ist unter anderem die Messmikrofon-Wechselkapsel TG MM1w, die das digitale Drahtlossystem TG 1000 ergänzt. Die Messmikrofonwechselkapsel dient der Einmesseung von ELA- und PA-Anlagen und stellt mit dem TG 1000 System eine All-in-one Lösung dar.

Das Drahtlossystem kann nun nicht nur zur Mikrofonierung von Sprache, Gesang und Instrumenten, sondern auch zur Einmessung von ELA- und PA-Anlagen im Theater, bei Live-Konzerten oder auf Festivals verwendet werden. Die TG MM1w Wechselkapsel kann einfach auf dem TG 1000 Handsender angebracht werden und ermöglicht eine einfache Einmessung ohne meterlange Kabel legen zu müssen.

Die Übertragungscharakteristik ist so gewählt, dass ein linearer Frequenzgang und somit eine naturgetreue Wiedergabe erreicht wird. Die Kugelcharakteristik des TG MM1w ermöglicht die Messung des Schalls aus allen Richtungen gleichermaßen. Das kompakte Ganzmetallgehäuse hat minimalsten Einfluss auf die akustische Umgebung und ist zudem sehr robust. Jedes TG MM1w wird mit größter Sorgfalt in Deutschland von Hand gefertigt. Bei der Fertigung legt beyerdynamic besonderen Wert auf Qualität und setzt nur hochwertige Komponenten und robuste Materialien ein.

Messebericht Prolight + Sound 2016: audio pro heilbronn / JBL

Messebericht Prolight + Sound 2016: audio pro heilbronn / JBL
Messebericht Prolight + Sound 2016: audio pro heilbronn / JBL

Auf dem Harman-Stand präsentierte JBL Professional das EON-ONE All-in-One-Linear-Array Beschallungssystem. EON-ONE kombiniert die hervorragende Klangqualität eines professionellen Systems mit dem Komfort einer kompakten Beschallungslösung im Linenstrahler-Format – mit Bluetooth-Audio, einem Sechs-Kanal-Mixer und einem Gehäusedesign, das den Transport mit einer Hand erlaubt. EON ONE ist ideal für Musiker und DJs, Kaffeehäuser, Fitness-Studios, Unternehmensumgebungen und vieles mehr.

Mit einem maximalen Schalldruck von 118 dB liefert die EON ONE einen detaillierten, verzerrungsfreien Klang. Eine 10″-Bassreflex-Subwoofer liefert eine straffe, präzise Tieftonwiedergabe für DJs und Wiedergabe von Musikaufnahmen. Der Hochfrequenzteil verfügt über eine von JBL zum Patent angemeldete Abstrahlkontrollgeometrie, die optimierte Abstände und Winkel der sechs 2″-Mittelhochton-Treiber nutzt. Dies bewirkt ein außerordentlich gleichmäßige Abdeckung über die Tiefe des Raums um sicherzustellen, dass jeder im Hörbereich den Sound präzise und konsistent hören kann.

Der eingebaute Sechs-Kanal-Mixer ermöglicht es Benutzern, Mikrofone und Instrumente, wie zum Beispiel akustische Gitarren, E-Gitarren und Keyboards und andere Quellen zu anzuschließen. Der Mischer verfügt auch über eine Klangregelung und ein eingebautes Reverb, um den Klang zu optimieren. Bluetooth-Audio-Streaming macht es einfach, von Smartphones, Tablets und anderen Quellen aufgenommene Musik wiederzugeben.
Als erstes wirkliches All-in-One Linear-Array P.A. System ist die EON-ONE einfach mit nur einer Hand zu tragen. Der Hochfrequenzteil und zwei Abstandshalter passen bequem in die Basiseinheit, so dass eine optimierte Packeinheit entsteht. Benutzer können das System über die Wahl der richtigen Anzahl von Spacern in Sekundenfür jede Anwendung optimieren.

Zwei Abstandshalter sorgen für eine große Wurfweite für Live-Auftritte und große Menschenmengen, während ein einzelner Abstandshalter ideal für Konferenzen ist, Fitness-Studios und mittelgroße Gruppen. Für kleine Meetings und Veranstaltungen im kleineren Rahmen können Anwender den Hochfrequenzteil direkt oben an der Basiseinheit anbringen.

Messebericht Prolight + Sound 2016: Kling & Freitag

Messebericht Prolight + Sound 2016: Bei Kling & Freitag war VIDA das große Thema.
Messebericht Prolight + Sound 2016: Bei Kling & Freitag war VIDA das große Thema.

Das neue VIDA-Lautsprechersystem war am Kling&Freitag-Stand natürlich eines der Highlights und – wie man sieht – auch Kernkomponente bei der Beschallung der Standparty. VIDA steht für ‚Versatile Intelligent Digital Array‘. VIDA L wurde entwickelt, um das derzeit technisch Machbare auszuloten und als bahnbrechende Innovation umzusetzen (einen Bericht zum Sneak-Prelistening in Hannover gibt es hier).

Insgesamt 48 DSP- und Class-D-Endstufenkanäle werden in koaxialer Anordnung auf drei Lautsprecher-Wege verteilt. Jedes VIDA L Modul ist mit sechs 6,5″-Tieftonchassis, zwölf 3,5″-Mitteltontreibern und 32 0,8″-Hochtonkalotten ausgestattet. Die Beam-Steering-typischen Artefakte werden in Kombination mit dem speziellen Waveguide-System bis 10 kHz vermieden. Durch die aktive Aufteilung des Frequenzspektrums auf jeweils optimierte Tief-, Mittel- und Hochtonchassis ist die dynamische Wiedergabe bis zu 60 Hz realisierbar. Die VIDA L erfüllt damit alle Ansprüche an ein Fullrange-System.

Bei Bedarf kann das optionale VIDA C Modul, das auf der Rückseite der VIDA L montiert werden kann, den Tieftonbereich zusätzlich erweitern oder alternativ im Kardioid-Modus die tieffrequente Abstrahlung des Systems optimieren. Für die Ergänzung von Infra-Subwoofern steht ein Auxiliary-DSP-Ausgang zur Verfügung.

VIDA L bietet alle gängigen Eingangsvarianten wie DANTE, AES3 und Analog, die im Havariefall umgeschaltet werden können. Alle Lautsprecher innerhalb eines Arrays sind über Ethernet-Kabel miteinander verbunden und werden in der Software automatisch erkannt und gruppiert. Mit VIDA L wird Sicherheit ganz groß geschrieben und neu definiert!

Die hochwertige und dezent verborgene Verbindungsmechanik der schlank gehaltenen VIDA L ist leicht und sicher zu bedienen. Einzelne und gekoppelte Elemente können mit dem optionalen Flugrahmen senkrecht geflogen oder mechanisch vorgeneigt werden. Die Neigung des Systems wird dabei über den integrierten Winkelmesser erkannt und fließt in die Berechnung des Beam-Steering-Algorithmus ein. Sämtliche Berechnungen und Einstellungen erfolgen in Echtzeit! Für die Bedienung steht eine touch-basierte, native App zur Verfügung (ab Win 8.1).

Messebericht Prolight + Sound 2016, Seite 4: Seeburg Acoustic Line, L-Acoustics, Pan Acoustics, Event-Integrator / Void, Westlab, Fohhn!