Messebericht Prolight + Sound 2016: KME

Messebericht Prolight + Sound 2016: KME
Messebericht Prolight + Sound 2016: KME

FISCO steht für Fix-Install-System-Konzept. Die Grundidee hinter der Serie ist ganz simpel – „Make It Easy“ von der Planung bis zur Fertigstellung. Basierend auf den akustischen Anforderungen des Projektes kann das jeweils zielführende Produkt gewählt werden. Die vier Produktgruppen der Serie stehen für:
ICS-kompakte Lautsprechersysteme
IPL-clusterfähige Point Source Systeme
IAS-arrayfähige Systeme – als Vertikalarray oder Einzel-Punktschallquelle einsetzbar
IB  -leistungsfähige Subwoofer
Das FISCO-Systemkonzept wird durch ein umfangreiches Montage- und Planungszubehör abgerundet, beginnend vom Ausschreibungstext über CAD-Zeichnungen bis zu den Simulationsdaten.

Messebericht Prolight + Sound 2016: BMS

Messebericht Prolight + Sound: BMS
Messebericht Prolight + Sound: BMS

BMS stellte u.a. den neuen Neodym-Koaxial-Wandler  5CN162 vor, dessen Konstruktion die akustischen Zentren der beiden Wandler so optimiert, dass eine einzige Punktschallquelle entsteht. Diese Technologie bietet eine kohärente Wellenfront ohne Hot-Spots. Das präzise Richtverhalten sorgt für eine gleichmäßige Abdeckung mit perfektem Time-Alignment zwischen den Wandlern, Der Frequenzgang reicht von 80 bis 20,000 Hz. Diese neue Punktquelle liefert sehr hohe Leistung und ist perfekt geeignet für kompakte Fullrange -System.

Messebericht Prolight + Sound 2016: Trius / Outline

Messebericht Prolight + Sound 2016: Trius vertreibt ab sofort Outline.
Messebericht Prolight + Sound 2016: Trius vertreibt ab sofort Outline.

Nachdem TRIUS als Vertrieb für professionelle Audiotechnik viele heute bekannte Marken in Deutschland etabliert hat, fehlte in den letzten Jahren im Produktportfolio ein Lautsprechersystem, dass in der Beschallungs-Oberliga problemlos mitspielen kann. Um in dieser Liga mitspielen zu können, bedarf es nicht nur eines gut klingenden Lautsprechersystems, sondern auch eines ausgeprägten Systemgedankens, hoher Flexibilität und natürlich innovativer Partner rund um den Globus. Schnell findet man heraus, dass es da nur wenige Aspiranten gibt!

Der italienische Hersteller Outline ist aber so ein Unternehmen, ein Unternehmen mit Geschichte, extrem viel Knowhow und unglaublich guten Produkten. Nicht ohne Grund entscheiden sich heute immer mehr professionelle Rental-Companies für diese einzigartigen Systeme – zuletzt (Januar 2016) das weltweit bekannte Londoner Verleihunternehmen Capital Sound.

„Die Referenzliste der Outline-User, die erfolgreichen Installationen sowie das komplette Produktportfolio ist so beeindruckend, dass man ohne Einschränkungen behaupten kann: Outline nimmt es mit den Besten in der Branche auf!“, so TRIUS-Geschäftsführer Hubert Dierselhuis zur neuen Vertriebsaufgabe und ergänzt weiter: „Diese Lautsprecher werden noch den einen oder anderen Hörer nicht nur mit einem brillanten Sound, sondern auch mit vielen perfekt umgesetzten mechanischen Details überzeugen und zum Umdenken auffordern.

Sicherlich aber wird es Outline mit allen Mitbewerbern aufnehmen – ohne Wenn und Aber! Ein Vergleichstest vor einigen Wochen in der Londoner O2-Arena mit dem GTO C12 war auf jeden Fall so überzeugend, dass sich das Rental-Unternehmen Capital Sound nach Minuten des Hörens sofort für das Outline-System entschieden hat.“
„Fast überall in der Welt sind wir mit starken Partnern vertreten nur in Deutschland haben wir bis dato keine vernünftige und vor allem erfolgreiche Zusammenarbeit hinbekommen.

Deshalb freuen wir uns besonderes, endlich TRIUS als neuen Partner nennen zu können, denn TRIUS hat nicht nur viele Marken groß gemacht, sondern verfügt zusätzlich noch über einen enormen Erfahrungsschatz und bietet dazu noch ein Netzwerk zu den Besten der Branche!“ so Outline CEO Giorgio Biffi zur neuen Zusammenarbeit mit dem deutschen Vertrieb TRIUS aus Ibbenbüren.

Messebericht Prolight + Sound 2016: SOMMER CABLE

Sommer Cable auf der PLS 2016

Peter Rieck von SOMMER CABLE zeigt hier die neue AC-Brick Serie, eine Reihe von kostengünstigen, tourtauglichen und sinnvollen Power-Plusboxen für Anwendungen auf der Bühne, im Lichtrigg oder zur strukturierten Verkabelung von Verbrauchern im IT-Umfeld.

Messebericht Prolight + Sound 2016: MONACOR INTERNATIONAL

MONACOR INTERNATIONAL zeigte auf der Prolight + Sound 2016 die Beschallungssystemkomponenten aus dem Portfolio von 2N, mit denen die Verbreitung von Audio-Inhalten mithilfe eines IP Protokolls über weite Entfernungen hinweg möglich ist. Überall dort wo es schwierig oder nachträglich einfach unmöglich ist 100V-Audiokabel zu verlegen, spielt die Beschallung via Netzwerk ihre Vorteile aus. Vorhandene LAN/WAN Infrastruktur kann direkt für die Übertragung der Audiosignale genutzt werden.

Messebericht Prolight + Sound 2016: Monacor mit vielen Neuheiten
Messebericht Prolight + Sound 2016: Monacor

Der NET-ENCODER/L dient zur Umwandlung von analogen und digitalen Audiodaten, wie z.B. vom FM-Radio, CD-Player oder Mikrofon in netzwerkfähige Datenströme. Ermöglicht die Einbindung konventioneller Audioquellen in ein Audio-over-IP-System. Der NET-ENCODER übernimmt die Übertragung der Daten über das LAN in die verschiedenen Zonen.

Am Empfangsort wandelt der NET-DECODER/L die Daten in analoge wiedergabefähige Signale um, die dann klassisch verstärkt und wiedergegeben werden können. Alternativ verfügt der NET-DECODER über eine eingebaute Audioendstufe (2 x 4 W über PoE bzw. 2 x 7 W über externes Netzteil) um dann auf bestehende Lautsprecher zurückzugreifen. Ergänzend dazu sind auch mit Decoder versehene Aktivlautsprecher einsetzbar.

Das Abspielen der verschiedenen Audioinhalte und die Verwaltung mit übersichtlicher Anzeige und Darstellung der eingestellten Zone und aktuellen Informationen über die abgespielten Audiostreams übernimmt dabei eine einfach zu bedienende Server Software, welche in der Basisversion mit 5 Lizenzen frei verfügbar ist.

Messebericht Prolight + Sound 2016: Pan Music / AuviTran

Messebericht Prolight + Sound 2016:
Messebericht Prolight + Sound 2016: Yves Ansade und Micael Hünteler

Yves Ansade, Mitgründer und Managing Director von AuviTran und Micael Hünteler von Pan Music zeigten uns auf dem gemeinsamen Stand mit Pan Acoustics verschiedene Produkte rund um das Thema Audio über Netzwerke und speziell Dante.

Neu ist beispielsweise die AVDT-BOB, kompakte DANTE Audiointerfaces mit integrierter digitaler Signalverarbeitung und State-of-the-Art-Mikrofonvorverstärkern. Der in den AVDT-BOB integrierte DSP kann Signale eingangs- und ausgangsseitig bearbeiten und mischen. Ein Dual-Core-ARM-Prozessor mit großem Flash-Speicher ermöglicht eine komfortable und einfache Fernsteuerung über IP (mit iOS, Android, Windows, Mac OS und Linux). Ein integrierter 5-Port Gigabit Switch vereinfacht die Verkabelung, erhöht den Datendurchsatz und minimiert die Latenz. So können AVDT-BOB und weitere Dante-Geräten in einer Daisy-Chain ohne separaten Switch verschaltet werden.

Ebenfalls integriert ist ein POE-Modul (Power-over-Ethernet), damit ein einziger Ethernet-Port für die Kommuniktaion und Stromversorgung ausreicht. Features:
– 4 unabhängige Mischer für die 6x bis 8x Inputs
– 8 EQs und 8 Kompressor/Limiter
– Dual Core ARM RISC processor mit Web 2.0 HTML5 Interface
– Direkte Fernsteuerung ohne Installation über Mac OSX, Windows, oder Linux oder via iPad, iPhone, Tablet o. Smartphone.

Messebericht Prolight + Sound 2016, Seite 3: Neutrik, Cordial, Tascam, beyerdynamic, audio pro heilbronn / JBL, Kkling & Freitag!