SENNHEISER

Sennheiser auf der TMT 2015Mit MobileConnect ermöglicht der Audiospezialist Sennheiser erstmalig Live-Audio-Streaming auf mobile Endgeräte. Über eine WLAN-Verbindung sendet das universell einsetzbare System Audioinhalte lippensynchron auf das Smartphone des Nutzers, welches sich dank einer App im Handumdrehen in ein Empfangsgerät verwandelt.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind unbegrenzt: Ob in Theatern, Museen, Stadien oder Unternehmen – MobileConnect lässt sich schnell und einfach installieren und ist darüber hinaus kosteneffizient im Einsatz. MobileConnect besteht aus einem Streaming-Server und einem spezifischen WLAN-Router. Das System stellt ein geschlossenes Netzwerk bereit, mit dem sich Endnutzer via Smartphone verbinden. Die ausgewählten Audiodaten werden über die Mehr-Kanal-App MobileConnect auf das Gerät übertragen, sodass Anwender die Inhalte bequem über Kopfhörer empfangen können. Die Benutzerfreundlichkeit des Systems beschränkt sich allerdings nicht nur auf das Front-End: Mobil- eConnect lässt sich in wenigen Schritten installieren und ist sofort einsatzbereit.

Das System MobileConnect ist in Kürze erhältlich. Die kostenlose App MobileConnect ist für iOS bereits jetzt sowie zukünftig auch für Android verfügbar und kann in den jeweiligen App Stores herunter geladen werden.

beyerdynamic

beyerdynamic auf der TMT 2015Das Heilbronner Traditionsunternehmen beyerdynamic stellt unter der Bezeichnung MCE 85 ein neues Kondensator-Richt- rohrmikrofon vor.

Das schlanke Mikrofon ist in zwei Ausführungen verfügbar: Für den Betrieb mit 11 bis 52 Volt Phantomspeisung ist die Va- riante MCE 85 PV vorgesehen, während das Modell MCE 85 BA sowohl per Phantomspeisung versorgt als auch mit einer 1,5 V Batterie betrieben werden kann. Das MCE 85 BA besitzt einen An/Aus-Schalter (für den Batteriebetrieb) sowie eine Kontroll- LED, welche Auskunft über den Zustand der Batterie gibt. Die typische Batterielebensdauer beträgt ca. 160 Stunden. Ein DC/DC-Wandler sorgt selbst bei abfallender Batteriespannung für ein konstantes Mikrofonausgangssignal und garantiert eine beständig brillante Aufnahmequalität. Das MCE 85 eignet sich zur Anbringung an Fernseh- und Filmkameras bzw. Camcordern.

Bei Außeneinsätzen (z. B. im Rahmen von Reportagen) kann es ebenso wie im Theater oder im Studio mit einer Mikrofonangel geführt werden. Eine Verwendung als Handmikrofon ist möglich, und an Rednerpulten, als Schlagzeug-Overhead oder in Kombination mit digitalen Aufnahmegeräten weiß das neue beyerdynamic Richtrohrmikrofon ebenfalls zu überzeugen. Im Lieferumfang sind eine Mikrofonklammer sowie ein professioneller Poppschutz zur Unterdrückung störender Windgeräusche enthalten.

Das MCE 85 zeichnet sich durch eine supernieren- bzw. keulenförmige Richtcharakteristik aus – Störschall, der seitlich und von hinten einfällt, wird wirkungsvoll unterdrückt. Eine hochwertige Elektret-Kondensatorkapsel stellt die präzise Wandlung sämtlicher Schallereignisse sicher. Eine integrierte Trittschalldämpfung verhindert die Übertragung tieffrequenter Störgeräusche. Der Frequenzgang des Richtrohrmikrofons erstreckt sich von 40 Hertz bis 19 kHz (MCE 85 PV) bzw. 34 Hertz bis 19 kHz (MCE 85 BA). Ein schaltbarer Hochpassfilter (Eckfrequenz 120/160 Hz) grenzt den weiten Übertragungsbereich bei Bedarf ein und mindert unerwünschte Nahbesprechungseffekte.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das MCE 85 PV be- läuft sich auf 189 Euro und die batteriebetriebene Variante MCE 85 BA auf 199 Euro. Das Modell MCE 85 BA ist auch als „FullCamera Kit“ mit umfangreichem RycoteZubehör für 379 Euro erhältlich.