Theater Freiburg – Heart of the city

Das Theater Freiburg wurde saniert und dabei auch die AV- und Beschallungstechnik modernisiert. Ein Bericht.

Das Theater Freiburg wurde nach Plänen des Architekten Heinrich Seeling erbaut und bereits im Jahre 1910 eröffnet. Unter anderem aufgrund von Beschädigungen durch Bombenangriffe in den Weltkriegen gab es bereits im vergangenen Jahrhundert verschiedene Um- und Wiederaufbauten des Gebäudes, darunter auch eine Modernisierung in den Jahren 1996-98. Im Sommer 2012 begann man mit einer Sanierung der Bühnentechnik in zwei Bauabschnitten, deren zweiter im März 2014 begann und Ende vergangenen Jahres abgeschlossen werden konnte. Als Teil dieser Sanierungsarbeiten wurde auch die AV- und Beschallungstechnik modernisiert. Einen Überblick über den aktuellen Stand mit einer modernen, zukunftssicheren Tonanlage, bei der auch die Kosten-/Nutzenrelation beachtet wurde, gibt der folgende Bericht.

Den Auftrag für die Modernisierung der Tonanlage inklusive Neuinstallation der Video- und Inspizientenanlage, Installation eines digitalen Signalverteilungssystems und Erneuerung der Beschallungsanlage erhielt das Salzbrenner Systemhaus aus Buttenheim, das dafür das POLARIS touch Mischsystem sowie sämtliche anderen neuen Komponenten für Audionetz und Inspizientenanlage lieferte.

Die Lautsprecher für die Portalbeschallung kommen von Alcons Audio aus Zwaag in den Niederlanden sowie Seeburg acoustic line aus Senden. Den Auftrag für Akustikberatung erhielt Dr. Henning Alphei vom Akustikbüro Göttingen.

Im Zuge der Erneuerung der Tontechnik im Theater Freiburg wurde ein den Anforderungen des Kunden entsprechendes Nexus-Audionetz installiert. Als Mischsystemen kommt hier das POLARIS touch System mit zwei Bedieneinheiten und zugehörigen DSP-Komponenten zum Einsatz.

Die bestehende Portal-Lautsprecheranlage mit traditionellen Lautsprechersystemen wurde komplett durch eine Portalbeschallung auf der Basis von Linienstrahlern ersetzt. Als Besonderheit dieser Installation wurden diese unsichtbar in das Bühnenportal integriert.

Klicken Sie die „2“ für den nächsten Teil des Berichts zum Theater Freiburg „Raum- und elektroakustische Randbedingungen“und „Anforderungen an die neue Anlage“.